Gruppensex Party | Teenparty mit Gruppensex

Geschrieben am 20. 10. 2009, abgelegt in Gangbang, Teensex und wurde 130.729 mal gelesen.

Als wir Jungs von zwölf, dreizehn Jahren waren, verbrachten ich und mein Cousin Steven viel Zeit miteinander, bis er mit seinen Eltern in eine andere, damals für mich weit entfernte Stadt zog und wir uns so aus den Augen verloren. Auch auf den Familienfeiern stellte sich nicht mehr die Vertrautheit von früher ein. Dies erlebten wir erst, als wir durch Zufall vor einigen Jahren in einem Chat aufeinander trafen und uns so ausgiebig austauschten. Zu diesem Zeitpunkt waren wir bereits achtzehn und er neunzehn Jahre alt. Als Steven mir erzählte, dass er im Sommer zwei Wochen das Haus meines Onkels und meiner Tante ganz für sich haben würde, schlug ich sofort vor, dass ich ihn in dieser Zeit besuchen werde.

Steven war von der Idee genauso begeistert wie ich. So könnte er mir seine Kumpels und natürlich die heißen Mädels vorstellen, von denen er mir sonst nur erzählte oder auch mal ein Bild schickte. Und was ich da zu sehen bekommen hatte, war mehr als sehenswert. Mein Dad fuhr mich zu Steven, dessen Eltern am nächsten Tag abreisen würden. Auf der Fahrt bleute er mir ein, dass ich immer Gummis verwenden sollte, wenn ich mit Mädels schlafen würde. Irgendwie fand ich es peinlich, dass er sowas sagte, andererseits auch cool, weil er sich scheinbar sehr gut vorstellen konnte, was Steven und ich alles so treiben würden, wenn wir erst sturmfreie Bude hätten.

Onkel und Tante freute sich genauso meinen Dad zu sehen wie ich meinen Cousin. War es noch beim gemeinsamen Abendessen mit unseren Alten spießig, so war es doch umso cooler am nächsten Tag alleine am Tisch zu sitzen, eine riesige Sauerei zu veranstalten und die ersten Missetaten zu planen. Eine Party musste stattfinden war unsere einhellige Meinung und zwar nur mit Girls. So luden wir drei Mädels ein, die alle achtzehn und neunzehn war, nur Michelle war schon zwanzig, dafür auch noch ein paar Nummern heißer und erfahrener als ihre Freundinnen Mia und Kathy. Lange brauchte Steven nicht mit ihnen zu telefonieren, dann hatte er sie an der Angel. Wir besorgten alles, was man so brauchte, Chips, Gemüsesticks mit Dips für die Mädels, die auf ihre Figur achteten und natürlich Prosecco und Bier.

Am späten Nachmittag rückten die Mädels an und sie hatten sich echt heiß angezogen. Hautenge Klamotten vom Feinsten und ich musste Steven gegenüber zugeben, dass es wirklich scharfe Girls waren, die meinen Schwanz anschwellen ließen. Wir saßen alle im elterlichen Wohnzimmer, die Rollläden herunter gelassen, hörten Musik, tranken Bier und Prosecco und alberten herum. Klar, dass auch geflirtet wurde und schließlich war es Michelle, die nach ihrem ersten Glas Sekt aufstand, tanzte und ihr Oberteil abwarf. Im BH und im Mini bewegte sie sich heiß und ihre Freundinnen taten es ihr nach. Es schien den drei Mädels zu gefallen, uns richtig scharf zu machen. So zogen sie auch die Brüste blank und ich erlebte mit meinem Cousin, wie die drei sich tanzend komplett auszogen.

Es hätte uns klar sein müssen, dass sie auch etwas von uns sehen wollten und uns nach einigen Minuten mit dickem Ständer auf die Beine zogen. Michelle, Kathy und Mia fanden es geil, unsere T-Shirts zu klauen und unsere harten Schwänze zu entblößen. Ich war ja so froh, dass niemand von draußen rein sehen konnte, denn wir Jungs standen mit unseren Ständern da und drei heiße Münder fingen an uns zu die Schwänze zu blasen. Dazu noch die sündigen, geilen Titten, die dabei wackelten! Das war einfach nur WOW! Michelle verzog sich irgendwann an Kathys Muschi und fing an, ihr das Po-Loch, die Schamlippen und die Klit zu lecken und wir ließen uns einfach auf den weichen Teppich von Stevens Eltern nieder, um auch ein wenig an den Brüsten zu spielen.

Irgendwie wurden wir fünf Teenager zu einem stöhnenden, geilen Knäuel, das sich auf dem Boden bewegte. Mal leckte ich der einen die geile Möse, mal ließ ich mich von einem Mädel wichsen, während die andere ihre Zunge an meiner Eichel rieb, mal sah ich zu, wie Steven Michelle von hinten in ihre Muschi bumste und schließlich vögelte ich mit der geilen Mia, die ruckzuck einen Orgasmus hatte, dann stieß ich Michelle, die zuvor von Steven besamt worden war und zu guter Letzt nahm ich mir noch recht lange Kathy vor. Naja, eigentlich ritt sie auf mir und stöhnte laut wie nochmal was bis sie gekommen war, dafür bumste ich sie schließlich heftig in der Missionarsstellung, bis ich ihre Muschi vollspritzte.

Derweil war Steven schon wieder aktiv, sein Schwanz stand erneut wie eine Eins und er ließ sich von Michelle herrlich den Schwanz lutschen. Ich brauchte ein Päuschen und sah zu, wie Mia sich von Kathy die Möse lecken ließ. Bald schob sie ihre Finger in das Loch ihrer Freundin und weil die danach bettelte, wurde langsam aber sicher die ganze Hand daraus, die bis zum Handgelenk in der nassen Möse verschwand. Klar, dass mein Schwanz wieder anschwoll und sich an Michelle vergriff, der noch etwas vom Samen meines Cousins aus dem Mundwinkel lief. Mit bestem Blick auf die gefistete Mia, die bebte, seufzte und gar nicht mehr zur Ruhe kam, schob ich meinen Prengel von hinten in Michelles Möse, doch die nahm ihn nach zwei Minuten raus, schob ihn an ihr Po-Loch und sah mich auffordernd an. Langsam drückte ich meine Eichel in ihren verflucht engen Hintern, dann flutschte er ganz hinein und ich vögelte sie anal durch, bis sie einen Orgasmus hatte und ich in ihrem Darm meine Sahne ablud.

Nach dem vielen Poppen waren wir alle fertig und fielen über die Chips und über das Gemüse her. Steven und ich grinsten uns an und stießen mit Bier auf den gelungenen Abend an und ließen uns die Komplimente der Mädels gefallen. Nach einer Weile lag ich zwischen Mia und Kathy und nuckelte mal an der Brust der einen, mal an der Brust der anderen, Steven hatte sein Vergnügen mit Michelle und irgendwie fand jeder nochmal seine Befriedigung, bevor wir nackt im Wohnzimmer einpennten. Am nächsten Morgen war Mia schon verschwunden, also frühstückten wir, ich poppte Michelle, Steven Kathy und dann wollten auch sie nach Hause. Dass die anderen zwei Wochen bei meinem Cousin noch mehr Sex und Party mit sich brachten, muss ich nicht extra erwähnen, glaube ich.

Kategorien: Gangbang, Teensex
Private Amateure live!

Beliebteste Teensex Sexgeschichten

  • Die sexgeile Tochter | Sex Spiele mit der Tochter

    Nach längerer Zeit war ich mal wieder eingeladen bei einer befreundeten Familie von uns. Meine Frau konnte leider nicht mitgehen, darum machte ich mich selbst auf den Weg, damit es unsere Bekannten Marko und Silvia nicht falsch verstehen würden. Eigentlich hatte ich wenig Lust ohne meine Frau hinzugehen, aber sie bestand darauf. Es war ein […]

  • Das erste mal | Heiße Erfahrung im Jugendcamp

    Meine Eltern hatten mich sehr streng erzogen und ich habe nie gesehen, wie sie zärtliche Berührungen ausgetauscht haben, nicht einmal ein Küsschen. Als ich in die Pubertät kam, verboten sie mir enge Sachen anzusehen, keiner sollte meine knospenden Brüste sehen. Dementsprechend unbeliebt war ich in der Schule und keiner wollte etwas mit mir zu tun […]

  • Anal Entjungferung | Die zweite Entjungferung – Anal Sex

    Ich war völlig unvorbereitet, als ich nach einem langen Tag nach Hause kam und meine süße achtzehnjährige Freundin Michelle mich in Dessous im Wohnzimmer erwartete. Wir waren damals gerade zwei Monate zusammen. Die Rollläden waren heruntergelassen, sie hatte viele Kerzen aufgestellt, unser Schlafsofa ausgezogen und sich in einer erotischen Pose darauf platziert. Hoppla, dachte ich […]

  • Sexgeile Teens | Die verführerische Freundin meiner Tochter

    Meine Tochter Melanie, die mittlerweile neunzehn Jahre alt ist, bringt oft Freundinnen mit nach Hause und bei der einen oder anderen bleibt mir echt die Spucke weg. Die knackigen, schlanken Traumkörper der jungen Frauen verfolgen mich manchmal bis in meine Träume und seit kurzem erst recht. Ich hatte es wirklich nicht darauf angelegt, aber ich […]

  • Lesben Teensex | Lesbische Teen Sex Spiele beim Mastrubieren

    Viele Jahre war meine beste Freundin Alice. Wir kannten uns seit dem Kindergarten und hatten auch gemeinsam lange unsere Schulzeit geteilt. Wir hörten dieselbe Musik, wir waren Fans der gleichen Stars und verliebt in Jungs, aber wir stritten uns nie um diese. Wir waren hübsche Girls und somit fehlte es uns nicht an Verehrern, mit […]

Letzte Gangbang Sexgeschichten

  • Anonymes Ficken – Flotter Dreier mit Maske

    Mein bester Freund Udo und ich, wir haben schon immer den gleichen Geschmack gehabt; auch bei Frauen. Nicht gerade selten war es sogar so, dass wir ein und dasselbe Girl beide hatten; allerdings immer nacheinander. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Udo seine zukünftige Frau getroffen hat, Katja. Katja ist eine zierliche Rothaarige mit Sommersprossen, […]

  • Gangbang Sex – Die behaarte Fotze kriegt, was sie verdient hat!

    Als Frau sollte man immer aufpassen, wie man mit den Männern umgeht. Das gilt nicht nur für den Fall, dass man sich auf eine heiße Nacht oder eine feste Beziehung mit ihnen einlässt, sondern das gilt ganz besonders auch dann, wenn man den Männern einen Korb gibt. Vor allem, wenn man sie vorher so richtig […]

  • Gangbang Sex – Vier Girls und ein Stripper

    Normalerweise wenn von Gangbang Sex die Rede ist, dann ist damit gemeint, dass eine ganze Horde an Kerlen, geil bis zum Anschlag und mit zuckenden harten Schwänzen und prallen Eiern, über ein Girl herfallen, und sie alle nacheinander oder soweit möglich auch gleichzeitig in sämtliche Löcher ficken, inklusive den Mund, im Zweifel als Kehlenfick und […]

  • Sexgeile Studentinnen – Die zwei Studentinnen und der Pizzabote

    Als ich eine 19-jährige Studentin war, hatte ich ein paar Semester lang eine kleine Wohnung zusammen mit einer anderen Studentin, Christa. Wir lebten zusammen, wir studierten zusammen – und manchmal haben wir uns zusammen sogar die Männer geteilt … Denn beim Sex ist geteilte Freude wirklich doppelte Freude, und wir liebten beide flotte Dreier enorm. […]

  • Reife Frauen Fickkontakte | Mit über 40 in den Swingerclub

    Es gibt so viele hübsche junge Girls, dass reife Frauen fast keine Chance haben, ganz schnell und unkompliziert Sexkontakte zu finden. Oder seien wir ehrlich – nicht Sexkontakte, nichts für Romantik und dauerhafte Beziehungen, sondern wirklich einfach nur Fickkontakte für den schnellen Fick. Auch wenn man uns Frauen immer nachsagt, wir seien diejenigen, die mehr […]