Quickiesex | Quickie Sex auf dem Disko-Parkplatz

Geschrieben am 20. 03. 2009, abgelegt in Sexkontakte und wurde 28.994 mal gelesen.

Mit bester Laune fuhr ich in die Diskothek, in der ich hoffte, meine Ex wiederzusehen. Nicht um ihr einen Liebesantrag zu stellen und auf einen zweiten Anfang zu hoffen. Nein, ich wollte sie schlicht ärgern und mir vor ihren Augen eine Frau anlachen und mit ihr den Laden verlassen. Es war nach dreiundzwanzig Uhr, als mir der hämmernde Beat um die Ohren knallte und um mich rum tobte die Meute auf der Tanzfläche, an den Theken und in den Ecken an Tischen. Ich ging die Empore hoch und betrachtete von oben aufmerksam das Treiben und hielt nach meiner Ex Ausschau. Doch es waren einfach zu viele junge Menschen, als dass ich sie hätte sehen können. Auch egal.

Ich ging an die Bar, bestellte mir einen Drink und schon spürte ich einen freundschaftlichen Schlag auf meine Schulter. „Hey! Dass man Dich hier mal wieder sieht!“, brüllte mir Torsten ins Ohr. Er ist einer meiner alten Kumpel, den ich schon aus frühen Schultagen kannte. Ich nickte und konnte mir nicht verkneifen, ihm meinen kleinen Racheplan zu erzählen. Torsten lachte herzlich und wir stießen drauf an, auf dass es klappen würde. Mir liefen noch einige Menschen auf meiner Tour durch die Disko über den Weg, bis ich sie sah. Nicht meine Ex, sondern eine Frau, die sich genial beim Tanzen bewegte. Ein schulterfreies Top konnte ihre Brüste nur gerade so im Zaum halten und ihr Rock war höllisch kurz und bedeckte eben so ihren Hintern.

Selbstbewusst gesellte ich mich zu ihr auf die Tanzfläche und sie ging auf meine Annäherung ein und wir tanzten flirtend gemeinsam. Irgendwann hielt sie mich am Handgelenk fest. „Ich hab einen tierischen Durst! Wollen wir an die Theke gehen?“, fragte sie mich gegen die Musik anschreiend. Ich nickte und wir verzogen uns an die ruhigste Theke, wo man sich einigermaßen gut unterhalten konnte. Nochmals schaute ich mich nach meiner Ex um, aber sie war nicht zu entdecken. Dann konzentrierte ich mich auf Tessa. Ich gab ihr einen Drink aus und wir quatschten. Bald wusste ich, dass sie dreiundzwanzig war, BWL studierte und solo war. Ohne dass ich nachfragen konnte, erzählte sie mir, dass ihre Exfreunde nicht mit ihrer sexuellen Energie klarkamen. „Ja scheiße, ich bin auch fremdgegangen, also kann ich keinem einen Vorwurf machen, darum bleibe ich jetzt lieber solo.“, erklärte sie grinsend.

„Sag mal, wie steht es im Augenblick um Deine sexuelle Energie? Ich bin nämlich ein guter Generator…“, versuchte ich zu scherzen, nicht ohne Hintergedanken. Tessa wurde zutraulich und trat zwischen meine Beine, legte ihre Arme um meinen Nacken. „Ich bin total aufgeladen… vielleicht sollten wir rausgehen und nachschauen, ob wir da was ableiten können.“, sagte sie zu mir und schon schob mir Tessa ihre Zunge in den Mund und wir knutschten wild. Ich nahm sie in den Arm und führte sie zum Ausgang und gerade als wir an die frische Luft traten, war meine Ex im Begriff, die Disko zu betreten. Sie schaute mich giftig an und das gab mir meine Genugtuung.

Tessa war jedoch schon dabei, ein nettes, dunkles Plätzchen für uns zu suchen und sie kannte sich hervorragend aus. Nicht weit stand ihr Wagen, zu dem zog sie mich an der Hand. Bevor sie sich auf ihre Motorhaube setzte, zog sie sich ihren String aus und stopfte ihn in ihre Handtasche. Im nächsten Moment öffnete sie meine Hose und befreite meinen Jolly aus seinem Gefängnis, der mittlerweile schon dick anschwoll. Unbeherrscht schob ich ihr das Oberteil nach unten über die Titten, die nicht von schlechten Eltern waren. Es war genau die Sorte von Brüsten, die ich am geilsten finde. Noch geiler fand ich aber ihre zweihändige Schwanzmassage, die mich beben ließ. Ich knetete ihre Titten und suchte meinen Weg unter ihren Rock.

Die Kleine war schon klitschnass zwischen ihren Schamlippen, die Perle war groß und zuckte, als ich sie mit meinen Fingern bespielte. Tessa wurde immer geiler und bewegte sich unruhig. Schließlich stand sie auf und wir tauschten die Plätze. Mit den Händen stützte sie sich am Auto ab und schob ihren süßen Mund an meinen Riemen. Sie war richtig versessen aufs Schwanz blasen und streckte dabei ihren Arsch in die Höhe. Mein Jolly glitt tief in ihren Rachen und wieder heraus, sie saugte an meiner Eichel und leckte meinen besten Freund von oben bis unten. „Ohh, ich spritz Dir gleich ins Gesicht…“, knurrte ich, als sie es besonders wild trieb.

Abrupt hörte Tessa auf. „Dann komm her, ich will ja auch noch was von Deinem Harten haben…“ Einladend lehnte sie sich wieder gegen ihren Wagen und ich trat hinter sie, die geile rasierte Muschi direkt vor meinem Riemen. Mit meinen Fingern drang ich erst tief in ihre feuchte Grotte und massierte ihren G-Punkt, was sie noch gieriger auf meinen Schwanz machte. Als ich dann einfach meinen Dicken in ihr heißes Loch schob, keuchte sie laut auf. „Ohh, popp mich tiefer, ahhh, jaaahh…“, schnurrte sie. Ich packte Tessa an den Hüften und rammte ihr meinen Kolben tief in das Getriebe, machte sie fertig vom feinsten und es rührte uns kein Stück, als eine johlende Horde uns beim Parkplatzsex entdeckte und Applaus pfiff. Wir waren viel zu sehr von unserer Geilheit gefangen, als dass das uns hätte jucken können.

Immer lauter wurde Tessa und sie explodierte mit einer klopfenden Muschi und bekam trotzdem nicht genug von meinem Prügel, der noch brav seinen Dienst tat und mir geile Schauer bescherte. Doch mein Saft stieg auf, ich spürte, alles steuerte unablässig auf einen spritzigen Abgang zu und ich brachte es dennoch fertig, Tessa nochmal zum Orgasmus zu bringen, bevor ich heftig gegen sie klatschte und mit einem geilen Höhepunkt ihre Muschi besamte. Erst jetzt merkten wir, dass die Horde größer geworden war und wir lachten, während wir uns wieder anzogen. Ich küsste Tessa lange und griff nochmal an ihre Brust, dann drehten wir uns um und ich erkannte, wie sich meine Ex angewidert abwendete und hinein in die Disko verschwand. Jetzt grinste ich breit, besser hätte es kaum laufen können, aber es kam noch besser. „Wollen wir zu mir gehen? Ich hätte noch einige Ideen, die ich mit Dir ausprobieren möchte…“, flüsterte mir Tessa ins Ohr und leckte dieses dann aus. Und ich sage Euch, es wurde eine verdammt heiße Nacht mir der geilen Studentin, die mich mal so richtig auslaugte.

Kategorien: Sexkontakte
Private Amateure live!

Beliebteste Sexkontakte Sexgeschichten

  • Versaute Freundin | Die alten, versauten Freundinnen

    Martha war mit den Jahren einsam geworden, vor allem seit ihr Mann von ihr gegangen war. Anfangs kam sie damit gut zurecht, bis sie durch Zufall die Pornosammlung ihres Mannes auf dem Dachboden entdeckt hatte. Es handelte sich um unscheinbare Video-Kassetten, die aber ziemlich perverse Titel trugen. Martha stockte der Atem, als sie ihr in […]

  • Nachbarin poppen | Mit Nachbars-Ehepaar gepoppt

    Seit vielen Jahren lebte ich alleine, gelegentlich hatte ich zwar eine Beziehung, mehr Affären, die ich meist von mir aus beendete. Meine Ansprüche habe ich bewusst sehr hochgeschraubt, damit ich nicht in Verlegenheit kommen konnte, wenn es darum ging, eine ernsthafte Partnerschaft einzugehen. Für sowas hatte ich einfach keine Zeit, auch wenn ich es sehr […]

  • Gangbang Sexparty | Gangbang-Party mit Herrenüberschuss

    Siggi war vor Jahren mein bester Kumpel und Vertrauter. Wir zogen um die Häuser, rissen gemeinsam Tussen auf und vögelten für unser Leben gern in der Gegend rum. Wir waren bekannt und berüchtigt, aber selbst uns konnten noch Dinge geschehen, die uns überraschten. Das geilste Erlebnis will ich hier und jetzt erzählen, denn nicht jeder […]

  • Dreiersex | Sex zu Dritt in der Gartenlaube

    Danach gesucht hatte ich nicht, dennoch stolperte ich auf einer einschlägigen Webseite in der Rubrik private Sexkontakte auf ein Pärchen, das einen dritten Mitspieler für erotische Stunden suchte. Ich fand es seltsam, dass ich genau die Nacht zuvor von einem Flotten Dreier geträumt hatte, darum fand ich diese Entdeckung noch seltsamer, zumal ich nicht in […]

  • Vögeln und Sex in der Mittagspause

    Meist konnte ich meine Mittagspause kaum erwarten. Mir knurrte nicht selten bereits um elf Uhr der Magen, die Sehnsucht nach der Kantine oder einem schnellen Essen in einem Imbiss war daher groß. Leider war unsere Kantine nicht die beste und so wich ich an speziellen Tagen stets auf die Fast-Food-Variante aus. An einer Ecke nicht […]

Letzte Sexkontakte Sexgeschichten

  • Glatze oben und Glatze unten

    Ich war an meiner Muschi immer behaart gewesen, und zwar jetzt nicht so sehr aus Überzeugung, weil ich zwingend nur behaarte Muschis schön gefunden hätte, sondern einfach, weil ich nicht weiter darüber nachgedacht hatte. Behaarte Mösen sind nun einmal der natürliche Urzustand, da muss man sich keine Gedanken machen, das kostet auch keine Arbeit – […]

  • Anonymes Ficken – Flotter Dreier mit Maske

    Mein bester Freund Udo und ich, wir haben schon immer den gleichen Geschmack gehabt; auch bei Frauen. Nicht gerade selten war es sogar so, dass wir ein und dasselbe Girl beide hatten; allerdings immer nacheinander. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Udo seine zukünftige Frau getroffen hat, Katja. Katja ist eine zierliche Rothaarige mit Sommersprossen, […]

  • Liebes Schaukel – In der Liebesschaukel geleckt

    Als ich Herbert das erste Mal in seiner Wohnung besuchte, gab eine ganz bestimmte Sache den Ausschlag dafür, dass ich mich auf ein Sexabenteuer mit ihm eingelassen habe. Eigentlich war ich gar nicht für ein Date da, sondern nur um mir die Wohnung anzuschauen, die in knapp drei Monaten frei werden sollte und mich brennend […]

  • Schwangere Fotzen – Besamt beim Schwangerenfick

    Es gibt doch den schönen Spruch, dass man zu etwas kommt wie die Jungfrau zum Kinde. Genauso bin ich zum ersten Schwangerensex in meinem Leben gekommen, um das Beispiel mal etwas wörtlich zu nehmen … Es war Wochenende, ich habe mit dem Cabrio einen Ausflug gemacht, und da bin ich in einem kleinen Kaff vorbeigekommen, […]

  • Reife Frauen | Notgeil Ficken im Pornokino

    Ich bin der festen Überzeugung, dass wir Frauen ebenso den Hormonen unterworfen sind wie die Männer; nur hat man es uns beigebracht, dass wir uns zurückhalten müssen. Deshalb geben wir dem nicht immer so nach, wenn wir geil werden. Wir faseln dann lieber was von Gefühlen, wo wir einfach nur knallharten Sex wollen. Wenigstens machen […]