Rasierte Muschi | Geile Frau bekommt rasierte Muschi

Geschrieben am 22. 01. 2009, abgelegt in rasierte Frauen und wurde 283.519 mal gelesen.

Wie an jedem Samstag ging ich ins Fitnessstudio und trainierte. Es ist für mich der optimale Ausgleich und danach fühle ich mich immer zufrieden und meine Gedanken drehen sich mal nicht um die Arbeit und was noch alles vor mir liegt. An diesem Samstag war ich jedoch noch mehr abgelenkt. Denn ich beobachtete heimlich eine Frau, die wirklich umwerfend geile Kurven hatte. Alles war an der richtigen Stelle. Wohlgeformte Brüste, ein flacher trainierter Bauch, schlanke, lange Beine, ein wahrer Männertraum wie aus einem Erotik-Magazin. Ich hatte sie noch nie gesehen und hoffte auf eine Chance, sie anzusprechen.

Die Chance passte ich auch genau ab. Denn als sie ihr Handtuch nahm und ging, spekulierte ich darauf, sie an der Bar zu treffen. Mit wenigen Minuten Abstand folgte ich ihr und siehe da, ich hatte Glück. Eben bekam sie einen gesunden Frucht-Drink, da gesellte ich mich neben sie und bestellte einfach dasselbe wie sie. So kamen wir ins Gespräch, ziemlich simpel, aber wenn die Wirkung stimmt, ist es ja egal, wie man mit einer Frau Kontakt aufnimmt. Ich erfuhr, dass sie Saskia hieß und sie erschien mir einfach perfekt zu sein. Es musste doch auch an dieser Frau irgendeinen Haken geben. Aber an der Theke kam sie sehr offen, sympathisch und locker rüber, ohne irgendwelche zickigen oder hochnäsigen Züge.

Ich gab mein bestes und ich schien Saskia zu gefallen. Aufmerksam hörte ich ihr zu und hakte hier und da mal nach. So verging rasend schnell eine halbe Stunde und bevor ich nach ihrer Nummer fragen konnte, bat sie um meine. Natürlich schrieb ich sie ihr auf und dann verabschiedeten wir uns. Die nächsten Tage vergingen ohne ein Lebenszeichen von ihr, doch am Donnerstagabend rief sie dann endlich an. Ob ich mit ihr ins Kino gehen möchte. Ihre Freundin hätte kurzfristig abgesagt und alleine hätte sie keine Lust. Ungeachtet des Films stimmte ich zu und wir verabredeten uns für 20 Uhr.

So fand ich mich an diesem Abend in einem relativ langweiligen Film, den ich nur wegen Saskia auf mich nahm. Ihr dagegen schien er zu gefallen und ich heuchelte etwas Interesse. Als die Vorstellung zu Ende war, ging ich mit ihr noch in die Kino-Bar auf einen Absacker. Echte Hoffnungen auf mehr machte ich mir nicht an diesem Abend, aber es kam unerwartet anders. Kaum hatten wir nur noch wenig in unseren Gläsern, meldete Saskia ihr Interesse an einem Besuch bei mir, gleich an jenem Abend. „Eine Wohnung sagt ja viel über eine Person aus…“, meinte Saskia schmunzelnd.

Für mich war das kein Problem, schließlich bin ich ein Ordnung liebender Mensch, der immer auf alle Eventualitäten vorbereitet ist. In kürzester Zeit erreichten wir meinen Wagen und ich fuhr mit Saskia auf dem Beifahrersitz zu meiner Wohnung. Sie war letztlich überrascht, wie sauber und geordnet meine Bude war. Aus dem Kühlschrank holte ich Prosecco, ich fischte zwei Gläser aus dem Schrank und wir machten es uns auf meinem Sofa gemütlich. Leise Musik lief im Hintergrund, während wir uns unterhielten. Es war eine sehr kribbelige Stimmung zwischen uns und ich hegte keinen Zweifel mehr, dass wir heute noch Sex haben würden.

Schließlich umgarnte ich sie und gab ihr einen zärtlichen Kuss, den sie lüstern erwiderte. Sie streichelte meinen Rücken, ich schob meine Hand an ihren Poansatz und war glückselig und geil. Nach und nach fielen unsere Kleidungsstücke, ich bewunderte ihre strammen Brüste, ihr tolle Figur und zog ihr den String aus. Dann kamen die Überraschung und der Haken der Frau, der kein wirklicher Haken war. Saskia war völlig unrasiert und das fand ich nicht so prickelnd. Nur die Aussicht darauf, sie rasieren zu können, machte mich dennoch geil. Saskia merkte meine Reaktion und bevor sie etwas sagen konnte, schlug ich ihr vor, dass ich ihr eine Intimrasur verpassen könnte, wenn sie das möchte.

Erst war sie skeptisch, dann sah sie meinen rasierten Schwanz, dann willigte sie ein. So brachte ich sie ins Bad, küsste sie fordernd, bevor ich sie sich auf dem Wannenrand setzen ließ und Rasierer mit frischer Klinge, Rasiergel, ein Handtuch und für hinterher Olivenöl. Saskia bebte und zitterte, als ich das Gel auftrug und mir wuchs mein Schwanz zu voller Härter. Geiler als rasierte Frauen sind nur Frauen, die man rasieren darf, bis kein Härchen mehr steht. Sie genoss meine Berührungen und vertraute mir, als ich die Klinge ansetzte. So enthüllte ich einen blanken Venushügel, der Rasierer tat seine geile Arbeit. Es war schön, diese Verwandlung zu verfolgen und extrem erotisch. Erotischer war noch die Rasur der Schamlippen, wo ich besonders vorsichtig war und mir nebenbei genau ihre wirklich schöne Muschi betrachtete, die erst ohne Schamhaare ihre ganze Pracht eröffnete. Es war ein Erlebnis, wie Saskia interessiert zusah und am Ende um einen Spiegel bat.

Die ganze Aktion hatte auch sie erregt und zufrieden betrachtete ich mit ihr mein Werk. Sie fand es schön, noch schöner fand sie es, als ich sie mit dem Olivenöl in meinem Bett einölte, damit die Haut schön geschmeidig und ohne Pusteln bleiben würde. Jetzt konnte ich die herrlich glatte Muschi lecken und küssen, an ihrem Kitzler saugen und meine Finger in ihr Loch stoßen, um sie zu massieren. Saskia stöhnte und frohlockte förmlich. Später erzählte sie mir, dass ihr rasiert der Oralsex noch intensiver vorkam, als mit einer Dschungel-Möse. Doch erst war es einfach ein Genuss, die rasierte Frau zu verwöhnen und ihr wohlige Orgasmen zu bescheren, eh ich mich zu ihr legte, ihre Brüste küsste und drückte, ihren Rücken streichelte und ihre zarten Finger an meinem Harten genoss.

Dann packte ich sie in der Hündchenstellung und kraulte nebenbei die nackte Möse, streichelte ihre Klit und stieß sie kräftig. Immer wilder und leidenschaftlicher wurde unsere erotische Exkursion, die sie genauo genoss, wie ich. Und dann, ja dann steigerten wir uns zu einem gemeinsamen Abgang, es war wüst und richtig geil, bis Saskia unter mir beziehungsweise vor mir erbebte und ich meinen ganzen Saft in ihre Muschi pumpte bei einem genialen Höhepunkt. Seit diesem Abend bin ich mit Saskia zusammen und ich darf ihr oft die Muschi rasieren und sie möchte nur noch eine Frau mit Intimrasur sein. Und nach dem Rasieren haben wir jedesmal richtig versauten, geilen Sex.

Kategorien: rasierte Frauen

Beliebteste rasierte Frauen Sexgeschichten

  • Meine blank rasierte Nachbarin | glattrasierte Muschis

    Ich war achtzehn geworden, als ich eher zufällig eine äußerst erotische Beobachtung machen konnte. Unserem Haus gegenüber wohnte Belina und sie war sieben Jahre älter als ich. Eines Abends stand ich an meinem Zimmerfenster und schaute einfach gelangweilt aus dem Fenster. Lange blieb ich nicht gelangweilt, denn es ging im Bad das Licht an. Also […]

  • Rasierte Muschi | Geile Frau bekommt rasierte Muschi

    Wie an jedem Samstag ging ich ins Fitnessstudio und trainierte. Es ist für mich der optimale Ausgleich und danach fühle ich mich immer zufrieden und meine Gedanken drehen sich mal nicht um die Arbeit und was noch alles vor mir liegt. An diesem Samstag war ich jedoch noch mehr abgelenkt. Denn ich beobachtete heimlich eine […]

  • Mutter Tochter Sex | Von Mutter und Tochter vernascht

    Wir konnten schon auf der Rückbank im Taxi nicht mehr die Finger voneinander lassen. Ich schob Ariane meine Hand unter den Minirock und schlüpfte unter den Slip, um ihre schon jetzt ziemlich nasse Muschi mit meinen kreisenden Fingern auszufüllen und ihren Kitzler zu liebkosen. Sie war nicht weniger forsch und machte sich reibend an meinem […]

  • Die erotische Fahrstunde – Entjungfert von der Fahrlehrerin

    Mit achtzehn Jahren waren meine sexuellen Fantasien weitaus ausgeprägter als meine tatsächlichen Erfahrungen. Eigentlich hatte ich bis dato nur geknutscht und ein bisschen an Brüsten gefummelt, das war es schon. Als schüchterner Typ hat man es nicht so leicht, aber mittlerweile bin ich dreißig und gar nicht mehr schüchtern. Dennoch hängt mir meine erste intensive […]

  • Rasierte Fotzen | Als ich die dickbrüstige Sybille rasierte

    Wer erwartet denn beim Besuch seiner eigentlich immer brav und bieder gewesenen Schwester ein total geiles Sexwochenende? Ich hatte jedenfalls mit vielem gerechnet, aber nicht mit folgenden Erlebnissen als ich Marlene spontan besuchte. Ich beschloss zu Marlene zu fahren, als ich die Trennung von meiner Ex nach drei Wochen ganz gut verkraftet hatte, aber ich […]

Letzte rasierte Frauen Sexgeschichten

  • Glatze oben und Glatze unten

    Ich war an meiner Muschi immer behaart gewesen, und zwar jetzt nicht so sehr aus Überzeugung, weil ich zwingend nur behaarte Muschis schön gefunden hätte, sondern einfach, weil ich nicht weiter darüber nachgedacht hatte. Behaarte Mösen sind nun einmal der natürliche Urzustand, da muss man sich keine Gedanken machen, das kostet auch keine Arbeit – […]

  • Nutten ficken – Der Fick auf dem Drehtisch

    Neulich habe ich mir mal wieder ein Youporn Video reingezogen, so ein Amateurvideo, wo sich eine Hobbynutte von zwei Männern gleichzeitig auf einem Drehtisch hat ficken lassen. Sie saß ganz unschuldig zuhause auf dem Sofa, vor einem runden Tisch, der zuerst noch ganz harmlos aussah, und hat ein Buch gelesen, als es klingelte. Sie machte […]

  • Rasierte Fotze lecken | Zwangsrasur fürs Muschi lecken

    Ich hatte es endgültig satt. Es mag ja Männer geben, denen macht es nichts aus, Schamhaare zwischen den Zähnen zu haben, wenn sie ihrer Freundin die Muschi lecken, aber ich gehöre zu denen garantiert nicht dazu. Ich habe wirklich nichts dagegen, das mit dem Oralsex auf Gegenseitigkeit zu machen, statt nur ans Schwanz blasen zu […]

  • Rasierte Hausfrauen Muschi | Sexfreuden mit dem Staubsauger

    Als Hausfrau habe ich fast jeden Tag den Staubsauger in der Hand. Aber seit ich einen zweiten Zweck für dieses Gerät entdeckt habe, finde ich das auch gar nicht mehr so schlimm. Denn so ein Staubsauger kann noch ganz anderes bewirken als einfach nur die Krümel vom Boden aufsaugen. Ich hatte mir immer schon gedacht, […]

  • Pornodreh | Rasierte Muschis für den Pornodreh

    Vor ein paar Jahren hatte ich mal einen echt geilen Job. Ich war Aushilfe in einer Firma, die Pornofilme gedreht hat. Natürlich war das nicht nur Vergnügen, den Porno Stars und Sternchen zuzusehen, wie sie es vor der Kamera treiben; es war schon auch richtig Arbeit, und ich hatte eine Menge zu tun. Zuerst einmal […]