Amateursex Anal Videos | Die geilen Amateur-(Sex)Videos von Dania

Geschrieben am 15. 09. 2009, abgelegt in Amateur, Analsex und wurde 51.532 mal gelesen.

Bevor ich mit Dania zusammengekommen war, wusste ich, dass sie nicht gerade eine zurückhaltende oder gar prüde Frau war. Es war bekannt, dass sie schon einige Männer hatte und trotzdem war ich scharf auf sie. Zu meinem persönlichen Glück war ich zur rechten Zeit am rechten Fleck und Dania nahm mich mit zu sich nach Hause. Zuvor saßen wir bei einem gemeinsamen Freund zusammen und hatten den Feierabend ausklingen lassen, von der guten Laune noch angestochen gingen wir locker miteinander um und knutschten bald wild. Sie war forsch und zog sich das Oberteil aus, ich schlüpfte auch aus meinen Hosen und ich folgte ihr in ihr klar strukturiertes Schlafzimmer, wo sie rasch noch zwei, drei Sachen vom Bett legte, um es sich dann mit mir dort bequem zu machen.

Es war wirklich geil wie sie sich aus ihren engen Jeans schälte und mir ihren heißen Hintern zeigte. Die drallen Backen wurden von einem String geteilt und das sah mal richtig einladend aus. „Zieh dich aus, Süßer, ich will deinen geilen Schwanz haben!“, forderte Dania und ich tat es mit einem breiten Grinsen. Mein Prügel hatte sich längst aufgerichtet und bevor Dania ihm die Ehre erwies sich ihm zu widmen, entblößte sie ihre Titten und drückte sie mir förmlich vor das Gesicht. Ich griff danach und meine Lippen schnappten nach ihren Nippeln, ehe sie sich weiter hinab bewegte und meinen Kolben eingehend mit der Zunge erkundete. Diese Erkundungstour brachte mich auf unbeschreibliche Touren, aber ich wollte die Schönheit selbst auch berühren und verwöhnen.

Darum schob ich mich über sie, hakte ihre Beine unter und hatte ihre geile Möse direkt vor mir. Sie war rasiert, nass und mit kleinen Schamlippen bestückt. Ich zog die Haut über ihrer Klit zurück und fuhr sanft mit meinem angefeuchteten Mittelfinger darüber, was sie mit einem tiefen Blick in meine Richtung und einem genussvollen Stöhnen quittierte. Als ich sie mit meinem Finger zu poppen begann, hangelte sie aus einem Schränkchen neben ihrem Bett einen Dildo hervor, schob ihn sich in den Mund und leckte daran verführerisch und steckte ihn mir in die Hand. Der Dildo war von der Größe nicht von schlechten Eltern und ihr Lecken an ihm weckte in mir die Lust auf Dildospiele.

Klar steckte ich ihr das dicke Ding gerne in das geile Loch und verwöhnte sie damit. Dania stöhnte immer mehr und ich spürte meinen bockharten Schwengel pochen. „Schieb mir deinen Finger in den Arsch…“, seufzte sie mir eindeutig zu. Keine Frage, ich machte es. „Dreh dich um, Süße…“, raunte ich und als sie auf allen Vieren vor mir war, steckte ich ihr erst den Dildo in die Grotte und dann meinen mösenfeuchten Fingern in die Rosette. Jetzt ging Dania mal richtig ab und ich durfte sie immer geiler auf diese Art rannehmen bis sie eine Abgang hatte, der ihre Muschi nochmal feuchter werden ließ. Ich zögerte nicht und nahm ihr den Dildo weg, ersetzte ihn dafür mit meinem Schwanz und poppte sie durch.

Dania war eine geile Frau, sie genoss es, von mir gepoppt zu werden und zimperlich war ich dabei nicht. Dass sie nebenbei noch versaute Sätze knurrte, war beinahe die Krönung. Die wahre Krönung kam ja noch. „Besorgs mir in den Arsch! Popp mich in den Arsch mit deinem Prügel!“ Beinahe hätte ich gelacht, aber ich verkniff es mir, was auch einfach war, weil ich mich geil bis zum Anschlag fühlte. Trotzdem fand ich es gut, dass sie mir noch Gleitmittel zusteckte, welches ich großzügig in ihre Ritze laufen ließ und an meinem Schwanz verteilte. Superglitschig glitt ich in ihren engen Hintern hinein. Genau beobachtete ich, wie erst meine Eichel, dann mein ganzer Schwanz bis zum Schaft in ihrem Po verschwand.

Ich poppte sie genüsslich langsam in den Po und Dania war äußerst angetan davon. Sie stöhnte bei jedem Schub lauter und ich war nicht benachteiligt bei der Geschichte. Analsex ist eben einfach geil und wenn man ihn mit so einem Hammerweib wie Dania haben konnte, war es noch genialer. Meine Eier zogen sich zusammen, die enge Rosette und meine schneller werdenden Schübe machten mich orgastisch an und Dania kam ja auch mit einem hellen Aufstöhnen und ich spritzte ihr volles Rohr in die Po-Grotte. Erst jetzt merkte ich, wie fertig ich für den Moment war. So fing Danias und meine Beziehung an und als ich mit ihr bereits drei Monate zusammen war, entdeckte ich ihr scharfes Geheimnis durch Zufall.

Eigentlich wollte ich mir von ihr musikalische Inspiration besorgen und schaute ihre gebrannten CDs durch, bis ich auf eine stieß, wo mein Name drauf stand. Neugierig legte ich sie in ihren PC und entdeckte Videodateien. Zum Vorschein kamen – und das war echte ein Augenöffner – Aufnahmen von Dania und mir beim poppen! Selbst unsere erste Nacht war genau zu sehen. Entsetzt war ich nicht, es machte mich total scharf! Vor allem der Teil, in dem ich sie in den Hintern vögelte. Fix machte ich mich auf ihrer Festplatte zu schaffen und fand weitere Dateien, wo sie mit Typen vögelte. Diese Amateur Sex Videos entstanden vor meiner Zeit, also brauchte ich mich nicht aufregen.

Ich wusste, dass Dania bald vom Bäcker zurückkommen würde und wollte sie mit meinem neuen Wissen überraschen. Ich zog mich nackt aus, ging an den Anfang des Pornos von unserem ersten Mal und klickte auf Pause. Dann kam sie schon vom Einkaufen zurück, ich startete und ließ mich von den Bildern berauschen, einen Harten hatte ich die ganze Zeit schon geschoben. Dania guckte nicht schlecht als sie mich so auf dem Bett liegen und ihren Privatporno anschauen sah und ich sagte nur trocken zu ihr. „Zieh dich aus, auf diese Bilder popp ich dich jetzt richtig durch.“ Irgendwie spürte ich, dass Dania erleichtert über meine Reaktion war. Zu unserem privaten Porno, von dem ich bis eben nichts gewusst hatte, vögelte es sich ausgesprochen geil. Hinterher stellte ich Dania zur Rede und sie gestand mir, dass sie sich gern auf die Aufnahmen befriedigte und dass sie es eben geil fand, beim Sex gefilmt zu werden. Ich konnte auch verstehen, dass sie mir es nicht ganz am Anfang sagen wollte, aber dass sie es mir so lange verschwiegen hatte, fand ich bescheiden. Aber es war ja denn alles geklärt und so drehten wir künftig gemeinsam Amateursex Videos und hatten auch beim Anschauen dieser Aufnahmen extrem geilen Sex.

Kategorien: Amateur, Analsex
Private Amateure live!
Audio Sexgeschichten - Versaute Geschichten zum Anhören - Erotik für die Ohren

Geile Sexgeschichten für die Ohren findest du hier! Jetzt hast du die Wahl, ob du die versauten Geschichten lesen möchtest oder aber viel lieber anhören. Je nachdem welches Thema dich geil macht, bieten wir dir hier verschiedene Audio Erotik Stories. Das ganze funktioniert dabei ganz einfach. Wähle das Erotik Thema was dich interessiert, wähle die Rufnummer und schon bekommst du versaute Sexstories vorgelesen. Das macht sich wunderbar, wenn die Hände nicht frei sind oder du dich einfach von etwas inspirieren lassen möchtest. So geile Sexgeschichten wie du hier hören kannst, findest du nirgendwo anders im Netz!

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend