Lesben Teensex | Lesbische Teen Sex Spiele beim Mastrubieren

Geschrieben am 22. 09. 2010, abgelegt in Lesben, Teensex und wurde 159.690 mal gelesen.

Viele Jahre war meine beste Freundin Alice. Wir kannten uns seit dem Kindergarten und hatten auch gemeinsam lange unsere Schulzeit geteilt. Wir hörten dieselbe Musik, wir waren Fans der gleichen Stars und verliebt in Jungs, aber wir stritten uns nie um diese. Wir waren hübsche Girls und somit fehlte es uns nicht an Verehrern, mit denen man Spaß haben konnte. Schon früh lasen wir mit Vorliebe den Aufklärungsteil von Jugendmagazinen und fanden das total spannend. Alice ist nur ein paar Tage älter als ich und als wir beide einen Monat achtzehn waren und ich meine Freundin besuchte, war sie ganz aufgeregt. Sie hatte bei ihrer Mutter im Schlafzimmer einen Erotikroman gefunden, aber sich noch nicht getraut darin zu lesen. Sie hatte extra auf mich damit gewartet.

Ich muss zugeben, ich war sehr neugierig darauf, was in dem Roman stand und ich lauschte Alices Stimme und damit der Geschichte aufmerksam, als sie irgendwo im Buch eine heiße Sexszene aufgeschlagen und losgelesen hatte. Als die Rede vom Sprengen des Liebestunnels und vom Kitzeln der Lustperle war, spürte ich ein unglaubliches Kribbeln unter meinem Röckchen. Ich war richtig geil und Alice war auch erregt, ich konnte ihr ansehen, wie sie unruhig ihren Unterleib bewegte. Wie ich erzählte, wir waren die besten Freundinnen und vertrauten uns voll und ganz. Ich konnte es einfach nicht sein lassen und ich schob meine Hände unter meinen Rock, hinein in mein Höschen. Dort spürten meine Finger, das was ich schon längst gefühlt hatte: erregte Nässe, die aus meiner aufgeregten Muschi heraustroff.

Meine Finger streichelten über meinen Kitzler und Alice kam beim Lesen zum Höhepunkt der Protagonisten. Als dieser Teil im Roman vorüber war fiel ihr Blick auf mich und meine kecken Hände, die sich unentwegt an meinem Kitzler zu schaffen machten. Alice hatte sofort kapiert, was ich da tat. Und sie war nicht entsetzt, sondern sie legte sich neben mich, schob ihre Hosen runter bis zu den Knöcheln und befriedigte sich neben mir ebenfalls ungeniert. Weil ich einen deutlichen Vorsprung vor ihr hatte und meine zierlichen Fingerchen sehr tief in meiner rasierten Muschi zu tun hatten, fehlte mir nur ein bisschen Rubbeln an meiner Klitoris und es kam mir. Das Pochen meiner Muschi war unglaublich schön, doch als es vorbei und ich wieder bei Sinnen war, beobachtete ich Alice.

Alice streichelte sich lange und sanft und ließ sich von mir nicht aus der Ruhe bringen. Sie lächelte mir kurz zu, dann schloss sie wieder die Augen und bespielte ihre Muschi. Ich hatte es mir zwar eben selbst gemacht, aber sie beim Masturbieren zu beobachten brachte mich erneut in Wallung. Ich konnte meinen Blick nicht von ihr abwenden. Sie streichelte mit den Fingerkuppen über ihre blanken Schamlippen, legte mit der anderen Hand den Kitzler frei und berührte auch diesen immer wieder. Dabei atmete sie jedes Mal schneller. Ich entdeckte die harten Nippel ihrer süßen Titten unter dem Shirt und ich konnte es mir nicht verkneifen: Langsam schob ich meine Hand unter ihr Oberteil und ich fühlte ihre weiche Haut. Alice störte sich nicht daran, sie genoss es. Ich schob meine Hand höher, bis ich die festen Rundungen ihrer Titten spürte. Die harten Nippel streiften meine Handflächen und meine Fingerspitzen suchten nach ihnen.

Ich zwirbelte erregt die Brustwarzen von Alice und ich wollte endlich sehen, was ich da tat. Also störte ich Alice beim Masturbieren und zog ihr das T-Shirt aus und sie sich daraufhin auch den Rest ihrer Klamotten. Dann machte sie sich behände an meiner Kleidung zu schaffen, bis wir beide nackt waren und uns aneinanderschmiegten. Ich war so aufgeregt als Alice mich küsste – als wir uns gegenseitig küssten! Der Kuss war so sanft und unsere Zungen harmonierten. Doch ich wollte, dass sie sich wieder streichelte und flüsterte ihr das auch zu. Dann konnte ich endlich ihre Tittchen streicheln und an ihren Nippeln saugen und sie noch mehr zum Stöhnen bringen. Ich fand es total geil, dass ich ihren sexuellen Genuss steigerte und hatte dabei selbst mit meiner Erregung schwer zu kämpfen.

Doch ich wollte mich um meine beste Freundin kümmern und küsste mich zu ihrer glattrasierten Muschi hinab und roch ihren Schoß. Sanft schob ich ihre Hände an ihre Brüste, wo sie streichelnd verharrten. Derweil spreizte ich ihre Schamlippen und betrachtete die Muschi meiner Freundin, bevor ich endlich ihre Knospe mit meinen Lippen und meiner Zunge berührte. Ich leckte lange und intensiv an ihrer Muschi, langsam glitt meine Zunge von ihrem Muschieingang zu ihrer Perle, wo sie flatternd verharrte und wieder zu ihrem Start zurückschleckte. Ich legte meinen Zeigefinger an ihren Eingang ins Paradies und ließ ihn langsam in das nasse, heiße Fleisch gleiten. Es war geil mitanzusehen, wie sehr das meiner Freundin gefiel und sie stöhnte mittlerweile richtig heftig. Ich verwöhnte sie also mit meinen Fingern in ihrer Grotte und leckte an ihrem Hotspot, bis sich ihre Erregung entlud. Die Muschi zog sich rhythmisch zusammen und ich beobachtete es heiß und aufmerksam.

Alice atmete von ihrem Höhepunkt noch schwer als sie mich nun hoch zog und mich streichelte. Ich schloss die Augen und fühlte einfach nur was sie tat und genoss es. Ihre warmen Finger schienen überall zu sein, auch ihre Küsse bedeckten meinen ganzen Körper. Und sie endeten an meiner Muschi. Alice schob meine Beine weiter nach oben, so dass sie stark angewinkelt waren. Sie stopfte ihre Bettdecke unter meinen Po. Schließlich leckte sie meine Muschi und ich bebte innerlich, ich war heiß und meine Finger krallten sich zärtlich in meine großen Brüste. Ich spürte, wie Alices Zunge in meine Muschi glitt, wie sie meinen Kitzler wunderschön bearbeitete – und dann zu meinem Po-Loch glitt. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich total anmacht, wenn ich an der Rosette geleckt werde, aber es war extrem geil für mich.

Ich war sowieso schon nah an einem Orgasmus. Doch ich konnte es nicht mehr lange hinauszögern, als Alice mir auf die Po-Ritze spuckte und langsam ihren Zeigefinger in meinen Hintern bohrte. Das Gefühl war so unglaublich geil, dass es eigentlich schon reichte. Alice steckte mir aber noch einen Finger in die Muschi und ihre Zunge leckte fest und genüsslich über meinen Kitzler und es kam mir so unfassbar langsam und heftig, dass ich verdammt laut stöhnte und am ganzen Körper mit meiner Muschi mitzuckte. Nach diesem spontanen Lesbensex waren wir beide so geschafft, dass wir baden gingen – und schon wieder Lust aufeinander bekamen. Ich muss sagen, Jungs interessierten uns erst Monate später wieder als wir verdammt viel Sex zwischen uns zwei Frauen ausprobiert hatten. Ich möchte keine Sekunde von diesen Erfahrungen missen.

Kategorien: Lesben, Teensex

Beliebteste Teensex Sexgeschichten

  • Die sexgeile Tochter | Sex Spiele mit der Tochter

    Nach längerer Zeit war ich mal wieder eingeladen bei einer befreundeten Familie von uns. Meine Frau konnte leider nicht mitgehen, darum machte ich mich selbst auf den Weg, damit es unsere Bekannten Marko und Silvia nicht falsch verstehen würden. Eigentlich hatte ich wenig Lust ohne meine Frau hinzugehen, aber sie bestand darauf. Es war ein […]

  • Das erste mal | Heiße Erfahrung im Jugendcamp

    Meine Eltern hatten mich sehr streng erzogen und ich habe nie gesehen, wie sie zärtliche Berührungen ausgetauscht haben, nicht einmal ein Küsschen. Als ich in die Pubertät kam, verboten sie mir enge Sachen anzusehen, keiner sollte meine knospenden Brüste sehen. Dementsprechend unbeliebt war ich in der Schule und keiner wollte etwas mit mir zu tun […]

  • Anal Entjungferung | Die zweite Entjungferung – Anal Sex

    Ich war völlig unvorbereitet, als ich nach einem langen Tag nach Hause kam und meine süße achtzehnjährige Freundin Michelle mich in Dessous im Wohnzimmer erwartete. Wir waren damals gerade zwei Monate zusammen. Die Rollläden waren heruntergelassen, sie hatte viele Kerzen aufgestellt, unser Schlafsofa ausgezogen und sich in einer erotischen Pose darauf platziert. Hoppla, dachte ich […]

  • Sexgeile Teens | Die verführerische Freundin meiner Tochter

    Meine Tochter Melanie, die mittlerweile neunzehn Jahre alt ist, bringt oft Freundinnen mit nach Hause und bei der einen oder anderen bleibt mir echt die Spucke weg. Die knackigen, schlanken Traumkörper der jungen Frauen verfolgen mich manchmal bis in meine Träume und seit kurzem erst recht. Ich hatte es wirklich nicht darauf angelegt, aber ich […]

  • Lesben Teensex | Lesbische Teen Sex Spiele beim Mastrubieren

    Viele Jahre war meine beste Freundin Alice. Wir kannten uns seit dem Kindergarten und hatten auch gemeinsam lange unsere Schulzeit geteilt. Wir hörten dieselbe Musik, wir waren Fans der gleichen Stars und verliebt in Jungs, aber wir stritten uns nie um diese. Wir waren hübsche Girls und somit fehlte es uns nicht an Verehrern, mit […]

Letzte Lesben Sexgeschichten

  • Die Krankenschwestern-Umkleide

    Niemand geht gerne ins Krankenhaus, und ich bilde da keine Ausnahme, aber ich kann mich noch an einen Krankenhausaufenthalt erinnern, den habe ich richtig genossen. Ich hatte kurz vorher eine Zusatzversicherung zur Krankenversicherung abgeschlossen und hatte so Anspruch auf ein Einzelzimmer und noch diverse andere Vorteile. Als ich mich deshalb ganz allgemein irgendwie schwach und […]

  • Lesbensex – Lesbe mit Intimpiercing

    Ich hätte nie gedacht, dass ich lesbisch bin. Wobei man ja auch nicht lesbisch sagen sollte, denn ich mag noch immer den Sex mit Männern. Zumindest den mit meinem Mann, denn ich bin verheiratet. Aber offensichtlich bin ich zumindest sehr stark bisexuell, denn der Sex mit Frauen bringt mir, das habe ich jetzt, relativ spät […]

  • Lesben Pornos – Fußfetisch Lesben hinter Glas

    Geht euch das manchmal auch so, dass ihr einfach so furchtbar festgefahren seid in allem, was ihr tut? Das gilt auch für den Sex. Dabei gibt es doch nichts, was einem den Spaß am Sex so sehr versaut, wie wenn man dabei immer dasselbe erlebt. Dann wird es irgendwann automatisch langweilig und die ganze Lust […]

  • Lesben Teens | Die geile Sexparty

    Als ich eine junge Studentin von 19 Jahren war, bin ich in das geraten, was meine Mutter ganz empört und mit gerümpfter Nase „unmoralische Gesellschaft“ genannt hätte. Es war sogar nach dem Besuch bei meinen Eltern, dass ich das das erste Mal bemerkt habe. Vorher war es mir nie so aufgefallen, aber ich wohnte nun […]

  • Lesbische Frauen | Im Dessous-Geschäft mit der besten Freundin

    Gestern war ich mit meiner besten Freundin Angela unterwegs. Das bin ich öfter mal, aber gestern hatte es einen ganz besonderen Anlass. Angela hat nämlich am Wochenende ein Date mit einem Mann, den sie bisher nur aus dem Internet kennt. Die beiden sind sich in einem Portal für Sexkontakte über den Weg gelaufen; virtuell natürlich […]