Gangbang Sex | Geiler Sex nach der Party

Geschrieben am 15. 08. 2011, abgelegt in Fußfetisch, Gangbang und wurde 31.535 mal gelesen.

Neulich habe ich Geburtstag gefeiert. Den wievielten, das verrate ich euch nicht, denn eine Dame spricht nicht über ihr Alter. Ich habe einen recht großen Freundeskreis, und die meisten von uns sind verheiratet oder stecken in einer festen Partnerschaft, aber es gibt auch ein paar Singles. Natürlich habe ich mich bemüht, für die Singles unter meinen Gästen eine gute Auswahl an Singles des anderen Geschlechts zur Verfügung zu stellen. Eine Party ist ja immer eine gute Möglichkeit für erotische Kontakte. Weil mir dann am Ende genügend Single Männer fehlten, fragte ich Alex, einen guten Freund von mir – selbst leider bereits vergeben -, ob er nicht ein paar junge Männer kennen würde, die Lust hatten, meinen Geburtstag mit mir und den anderen Gästen zusammen mit zu feiern. Er brachte dann auch tatsächlich drei Freunde mit; Herbert, Jürgen und Uwe. Die drei waren Singles.

Obwohl ich ebenfalls Single bin und gerade an meinem Geburtstag natürlich auch Lust darauf hatte, mit gutaussehenden Herren zu flirten – und die drei waren schon recht ansehnlich -, hatte ich dazu doch keine Gelegenheit, denn ich hatte alle Hände voll zu tun, um meine Gäste mit Essen und Trinken zu versorgen. Außerdem musste ich ja auch noch alle Geschenke auspacken, mich überschwänglich bei jedem dafür bedanken und so weiter. Wobei ich das Geschenk, das mir die drei Freunde von Alex gemeinsam überreichten, schon reichlich schlüpfrig fand; es war ein Vibrator. Und zwar einer mit Klitoris-Finger. Nicht dass Singlegirls solche Sextoys nicht gebrauchen können, aber als Geburtstagsgeschenk fand ich das doch ein bisschen unpassend … Aber ich wollte ja nun auch nicht prüde erscheinen und machte offen meine Witze über das Sexspielzeug. Bevor ich das Teil im Trubel wieder vergaß.

Die Party war so anstrengend für mich, dass ich fast froh war, als sie sich weit früher als erwartet aufzulösen begann, nämlich noch vor Mitternacht. Ein Gast nach dem anderen verabschiedete sich; nur die drei Freunde von Alex, die offensichtlich bei meinen Single Freundinnen nicht gut angekommen waren – oder umgekehrt, meine Freundinnen hatten deren Interesse nicht gefunden -, bewiesen Sitzfleisch. Sie hatten es sich auf meiner großen Couch bequem gemacht und machten keinerlei Anstalten zu gehen. Also machte ich etwas, was eigentlich unhöflich ist – ich fing an aufzuräumen. Dann geschah etwas Erstaunliches. Die drei sprangen sofort auf und halfen mir dabei, Geschirr, Gläser und Besteck zusammen zu räumen und in die Spülmaschine zu stecken, den Abfall wegzubringen und Ordnung zu schaffen. Es war wirklich erstaunlich; gerade von Männern war ich das gar nicht gewohnt. Da konnte ich natürlich nicht anders – ich bot den Dreien am Ende noch eine Tasse Kaffee an, die wir im frisch aufgeräumten Wohnzimmer tranken.

Ich hing mehr als ich saß in meinem Lieblingssessel, ziemlich erschöpft, die drei hatten sich wieder das Sofa genommen. Dann stand Jürgen auf einmal auf. Er hockte sich vor mir auf den Boden, nahm sich meine Füße, von denen ich die hohen Schuhe abgeschüttelt hatte, und massierte sie mit wunderbar geschickten Fingern. Ich schloss die Augen, lehnte den Kopf an und stöhnte wohlig. Die Fußmassage setzte sich fort. Irgendwann war Jürgen bei meinen Waden angekommen, dann am Knie. Ich öffnete halb meine Augen, etwas erstaunt. Das schreckte ihn jedoch nicht. Nun strichen seine Finger über meine Oberschenkel in den Nylons. Das fühlte sich, um ehrlich zu sein, noch besser an als die Massage meiner Füße, und so blieb ich träge liegen und wehrte mich auch nicht, als seine Hände unter meinem Rock verschwanden und meine Oberschenkel sanft auseinander zerrten.

Als er mir mit den Fingerspitzen über meinen Slip fuhr, war es, als hätte er einen Auslöser gedrückt. Ich hatte es mir ein paar Tage lang nicht selbst besorgt, weil ich mit den Vorbereitungen für die Party beschäftigt war, neben meiner Arbeit, und nun überfiel mich ganz plötzlich rasende Erregung. Ich hatte nichts dagegen, als Jürgen mir mein Höschen auszog. Allerdings stand er dann auf und zog mich mit hoch. Zärtlich geleitete er mich zum Sofa, das auf einmal leer war. Dankbar ließ ich mich darauf fallen, meine Beine wieder weit auseinander. Ich spürte Hände an meiner Muschi, angenehm, erregend. Erneut schloss ich die Augen, gab mich ganz dem erotischen Genuss hin. Der sich noch verstärkte – auf einmal war es eine Zunge, die meine Clit umspielte. Ich kam das erste Mal vom Muschi lecken, lag nachher keuchend auf dem Sofa.

Dann stand der erste der drei mit nacktem Unterkörper vor dem Sofa. Willig machte ich die Beine wieder breit, er kam dazwischen. Ein erster harter Schwanz drang in meine nasse, befriedigte Höhle ein und weckte in ihr die Lust auf einen zweiten Orgasmus. Ich nahm es gar nicht richtig wahr, welcher der drei Freunde es war, der mich gerade auf eine unnachahmlich zärtliche und langsame Weise vögelte, und es war mir auch egal. Endlos schien es zu dauern, bis er endlich den Takt seiner Stöße erhöhte und schließlich sein Sperma in mir verspritzte. Ächzend erhob er sich, und da stand schon der zweite, den ich ebenso willig aufnahm. Er war ganz anders als der erste; er legte sofort enormes Tempo vor. Wie eine Stoffpuppe wurde ich auf dem Sofa hin und her geschüttelt, und das Sofa selbst rutschte scharrend ein Stück über den Boden.

Nachdem auch der zweite seinen Spaß gehabt hatte, spürte ich ein drittes Mal einen Mann zwischen meinen Schenkeln. Auch er ließ etwas in mich hineingleiten – aber es war kein Schwanz. Als es leise zu brummen begann, wurde mir klar, es war der Vibrator, den die drei mir geschenkt hatten. Der vibrierende Stab und der Klitoris-Finger brachten mich zu meinem zweiten Orgasmus. Erst dann nahm auch er mich, und als ich träge nach oben blinzelte, sah ich, es war Jürgen. Und weil eindeutig er derjenige war, der mindestens ebenso an mein sexuelles Vergnügen dachte wie an sein eigenes, war er derjenige, der aus diesem Gangbang Sex nach der Party als mein neuer Freund hervorging!

Kategorien: Fußfetisch, Gangbang
Private Amateure live!

Beliebteste Gangbang Sexgeschichten

  • Erotische Fantasien | Heiße Offenbarung am See

    Es ist schon eine Weile her, aber ich kann mich noch genau an diesen heißen Sommertag erinnern, der mir viel über meine erotischen Neigungen verraten hat. Ich war in der Ausbildung und lebte noch bei meinen Eltern auf dem Land. An jenem Samstag hatte es 36 Grad im Schatten und ich beschloss an den nahe […]

  • Gruppensex Party | Teenparty mit Gruppensex

    Als wir Jungs von zwölf, dreizehn Jahren waren, verbrachten ich und mein Cousin Steven viel Zeit miteinander, bis er mit seinen Eltern in eine andere, damals für mich weit entfernte Stadt zog und wir uns so aus den Augen verloren. Auch auf den Familienfeiern stellte sich nicht mehr die Vertrautheit von früher ein. Dies erlebten […]

  • Nachbarin poppen | Mit Nachbars-Ehepaar gepoppt

    Seit vielen Jahren lebte ich alleine, gelegentlich hatte ich zwar eine Beziehung, mehr Affären, die ich meist von mir aus beendete. Meine Ansprüche habe ich bewusst sehr hochgeschraubt, damit ich nicht in Verlegenheit kommen konnte, wenn es darum ging, eine ernsthafte Partnerschaft einzugehen. Für sowas hatte ich einfach keine Zeit, auch wenn ich es sehr […]

  • Teensex Lesben | Sex zu dritt nach Tennis-Unterricht

    Mir war nicht wohl bei dem Gedanken, in einer halben Stunde Tennis spielen zu müssen. Mit Tennis hatte ich nichts am Hut, abgesehen vom virtuellen Tennis an der Spielkonsole. Aber ich hatte die Wünsche der wohlgeborenen Tochter und ihrer Cousine zu würdigen, genau deswegen hatte mein Chef mich auf diese Fahrt geschickt. Ich bin eigentlich […]

  • Flotter Teensex Dreier | Drei Geile Teens in der Adventszeit

    Man darf sich schon gelegentlich wundern, auf welche Ideen Teenager so kommen, wenn ihnen langweilig ist. Das traf besonders auf Caro, Lisa und Mike zu, die oft zu Dritt abhingen. Alle waren achtzehn Jahre alt und kannten sich schon aus Kindertagen. Insofern waren sie sich sehr vertraut und kannten viele Gedanken der anderen. Gerade in […]

Letzte Fußfetisch Sexgeschichten

  • Die Fußfetisch Kunstmuschi und der echte Footjob

    Ich weiß ja nicht, wie euch das in dieser Situation ergangen wäre, aber gleich als ich dieses junge Ding im knappen Rock gesehen habe, viel zu kurz für ein Vorstellungsgespräch, wenn man den allgemein anerkannten Ratschlägen folgt, und darunter diese Netzstrümpfe, die bei einem Interview ja nun erst recht ein absolutes No-Go sind, und die […]

  • Fußfetischist – sexy verschwitzte Füße

    Manche Leute sagen, ich bin pervers. Ich selbst nenne mich einfach nur Fetischist – und jeder Fetisch ist pervers, wenn man es so nimmt! Allerdings gelten halt manche Fetische als abartiger als andere. Wobei ich schon zugeben muss, ich bin da auch wirklich ein wenig extrem. Mein Fetisch ist der Fußfetisch, der gar nicht so […]

  • Lesben Pornos – Fußfetisch Lesben hinter Glas

    Geht euch das manchmal auch so, dass ihr einfach so furchtbar festgefahren seid in allem, was ihr tut? Das gilt auch für den Sex. Dabei gibt es doch nichts, was einem den Spaß am Sex so sehr versaut, wie wenn man dabei immer dasselbe erlebt. Dann wird es irgendwann automatisch langweilig und die ganze Lust […]

  • Fußsex im Arsch | Versaute Zehenspiele

    Meine Freundin ist Verkäuferin. Sie muss den ganzen Tag stehen, und weil vor den Kunden Wert auf Eleganz gelegt wird, darf sie das auch nicht in bequemen Schuhen tun, sondern sie muss schicke Schuhe dafür anziehen, keine echten High Heels, aber doch Schuhe mit Absätzen. Kein Wunder, dass sie da abends oft über wunde Füße […]

  • Fußfetisch Erotik | Der Splitter im Fuß

    Manchmal können die unangenehmsten Dinge eine ganz erfreuliche Wendung nehmen. Meine Freundin läuft unheimlich gerne barfuß herum, vor allem zuhause, und zwar auch im Winter, und weil ich mir sehr gerne nackte Füße anschaue, vor allem, wenn sie so hübsch sind wie die von meiner Freundin, habe ich da auch gar nichts dagegen. Meine Vorliebe […]